Verhaltenstherapie Schloß Holte- Stukenbrock

Herzlich willkommen auf der Seite der Psychologischen Praxis von Dr. Theo Schelp in Schloß Holte-Stukenbrock.

Leistungen

Ambulante Verhaltenstherapie, ggf. auch als Videotherapie, für Erwachsene mit Ängsten, Depressionen, Zwangsstörungen, psychosomatischen Beschwerden, Burnout, Essstörungen, sexuellen Funktionsstörungen, Schlafstörungen und Persönlichkeitsstörungen.

 

Für Sie habe ich auf den folgenden Seiten Informationen über die moderne Verhaltenstherapie und über meine psychotherapeutische Arbeit zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren!

Viele gute Eindrücke wünscht Ihnen

Dr. Theo Schelp

Therapieverfahren

Ablauf

Organisatorisches

Dr. Theo Schelp

Dipl.- Psychologe

 Psychologischer Psychotherapeut

Ausbilder und Supervisor in kognitiver Verhaltenstherapie (em.)

ACT-Therapeut

Weitere Möglichkeiten…

DISPLAY NONE

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Alzheimer-Therapie nach Nehls (ATnN)

Die neueste gerontopsychiatrische Forschung erbrachte Befunde, aus denen sich ableiten lässt, dass frühe Formen der Alzheimer-Krankheit durch ein Bündel von Maßnahmen (Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel, Bewegung, Psychotherapie) gestoppt werden können. Der Neuro-Mediziner Dr. Nehls hat dazu ein Therapieprogramm entwickelt, das ich in Zusammenarbeit mit einer Bielefelder Neurologin anbiete.

Karrierecoaching

ist eine Sonderform des Einzelcoachings. Hier stehen Fragen der beruflichen Weiter-Entwicklung und berufliche Perspektiven im Vordergrund des Coaching-Prozesses. Ausgehend von einer Stärken-/Schwächenanalyse der fachlichen, methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen mit verschiedenen Diagnose-Instrumenten werden gemeinsam mit dem Coaching-Klient kurz-, mittel- und langfristige berufliche Ziele erarbeitet.

Strategien zur Zielerreichung werden erwogen und in konkrete Maßnahmen umgesetzt. Diese können reichen von theoretischer Beschäftigung mit einzelnen Themen durch Literatur, E-Learning im Internet und Seminare bis hin zu Planung und Umsetzung beruflicher Veränderungen.

Einzelassessment
Für verschiedene berufliche und persönliche Fragestellungen bieten wir Interessenten ein breites Spektrum diagnostischer Instrumente an, mit denen unsere Klienten sich Informationen über ihren persönlichen Status hinsichtlich Persönlichkeitsstruktur, Intelligenz, Motivlage, persönlicher Grundhaltungen, Werte und Leistungsparametern Klarheit verschaffen können. Auch Interessen und berufliche Fähigkeiten lassen sich mit wissenschaftlich abgesicherten Assessment-Verfahren abklären. Das Einzelassessment wird jeweils auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten und in einem Bericht zusammengefasst.
Einzelcoaching
bedeutet, den Klienten in seinen persönlichen beruflichen und privaten Zielen zu unterstützen, damit dieser mit den richtigen Strategien seinen Platz findet und seine Lebensziele erreichen kann. Dabei kann es einerseits darum gehen, konkrete Konflikte zu lösen, aktuelle Problemstellungen zu reflektieren, aber auch darum, neue Fertigkeiten zu erlernen. Weitere Themen sind work-life-Balance, Karriereplanung, besondere berufliche Anforderungen, wie z. B. die Übernahme von Führungsverantwortung. Coaching ist ein zielorientiertes Vorgehen mit wenigen Sitzungen in größeren Abständen.

Ansatz und Philosophie

„Es sind nicht die Dinge an sich, die uns bewegen, sondern unsere Vorstellung von den Dingen.“

Diesem Satz des antiken griechischen Philosophen Epiktet (50 – 138 n.Chr.) folgte die Entwicklung der Verhaltenstherapie durch die letzten 50 Jahre in Theorie und Praxis. Er ist die Grundaussage der kognitiven Verhaltenstherapie, in der es im Wesentlichen um die therapeutische Veränderung von automatischen Gedanken, Glaubenssätzen und Grundüberzeugungen geht. Diese Veränderung führt zu veränderten Weisen des Erlebens, Verhaltens und zu angemesseneren Körperempfindungen.

In den letzten 15-20 Jahren zeigt die Psychotherapieforschung immer deutlicher, dass im Mittelpunkt einer erfolgreichen psychotherapeutischen Veränderung nicht die „Umstrukturierung“ von Gedanken im weitesten Sinne steht. Vielmehr gelingt Veränderung dann am ehesten, wenn Patienten ein höheres Maß an „psychologischer Flexibilität“ gewinnen, indem sie mit belastenden schwierigen Situationen ihres Lebens und den dabei auftretenden Gefühlen, Gedanken, Verhaltensweisen und Körperempfindungen offener, akzeptierender und wertebasierter umgehen.

Dazu gehört, dass Patienten ihren störenden Gefühlen, Gedanken, Bewertungen und Grundannahmen ein weniger großes Gewicht für ihre Entscheidungen beimessen, wenn sie also dem Rat eines aktuellen Buchtitels folgen: „Glauben Sie nicht alles, was Sie denken.“

Dazu gehört auch ein hohes Maß an Achtsamkeit, an einer Betonung des gegenwärtigen Empfindens gegenüber Einflüssen der Erinnerung an die eigene Vergangenheit oder Sorge über mögliche negative Auswirkungen der Zukunft.

Dazu gehört schließlich auch, dass Patienten sich Klarheit darüber verschaffen, welche Richtung ihr Leben nehmen soll und dass sie lernen, an die Stelle von Ablenkung, Betäubung und Vermeidung (alles kurzfristige Strategien, um Unbehagen abzuwenden) Akzeptanz und langfristig wirkendes Verhalten zu setzen.

Diese moderne Form der Verhaltenstherapie mit der Bezeichnung  „ACT“ (Acceptance and Commitment Therapy) gehört zu den am besten empirisch untersuchten Therapieformen. ACT (gesprochen in einem englischen Wort) bietet für jeden Patienten die passenden Werkzeuge, an der Erhöhung der psychologischen Flexibilität zu arbeiten. In der Therapie geht es nicht um das reine Bekämpfen und Beseitigen von Krankheitssymptomen, sondern darum, Strategien zu entwickeln, die ein lebenswertes Leben ermöglichen.

Kontakt

Telefon

0171-2425650

E-Mail

info@verhaltenstherapie-shs.de

Adresse

Bokelfenner Straße 17-19

33758 Schloß Holte- Stukenbrock

Öffnungszeiten

Termine nur nach Vereinbarung